SGM-FX-Wachs

Das SGM-FX-Wachs ist ein sehr einfach verarbeitbares Modelliermaterial zur Darstellung von Verletzungen nahezu jeder Art.



Schaben SIe es mit dem Spatel aus der Dose, kneten Sie es kurz zwischen den Fingern weich und setzen Sie es dann auf die gewünschte Stelle. Dort wird es mit den Fingern glatt an die Haut modelliert, bis die Übergänge nahtlos sind. Mit einem Schwämmchen arbeitet man die benötigte Struktur ein und pudert mit SGM-Fixierpuder ab.



Die benötigte Verletzung wird mit dem Spatel eingearbeitet und leicht gepudert. Die Wunde wird mit SGM-Fleischpaste und SGM-Fleischgel gefüllt und Blut aufgetragen.



Tips:

Um die modellierte Wunde stabiler zu machen, kann man nach dem Pudern mit SGM-Fixierpuder Latexmilch mit einem Schwämmchen über das FX-Wachs stippeln und das Latex trocknen lassen. Das Latex bitte ebenfalls mit Fixierpuder abpudern. Ansonsten ist das Verfahren analog zur Beschreibung oben.

Um ein Verrutschen der Wunde zu verhindern, kann man einen Maskenklebstoff, am besten den SGM-MAX-GLUE, auf die zu schminkende Stelle auftragen und einige Fransen Watte einkleben. Auf diesem Untergrund dann modellieren. Durch die klebrige Oberfläche und die Watte-Fransen wird das FX-Wachs noch besser am Platz gehalten.



Zuletzt gesehen:

Gesamtkatalog Kontakt Kundeninformation Impressum AGB Datenschutz Hilfe Versand Cookie-Kontrolle

Copyright: RUD-SGM 2003-2023

Dieses Online-Angebot richtet sich ausschließlich an Behörden und Gewerbetreibende. DIESE WEBSITE VERWENDET COOKIES. Die verwendeten Cookies speichern Ihren Warenkorb und dienen zur Optimierung der Website. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Um mehr zum Thema Cookies auf www.rud-sgm.de zu erfahren, klicken Sie hier. Erweiterte Einstellungen